alle Artikel

Gründungsgottesdienst wird von Mitarbeitenden gestaltet

Kreatives Vorbereitungsteam beginnt Planungen

25. Mai 2018, Altenhilfe

Jedes Jahr im Oktober feiern wir im Rahmen eines Gottesdienstes unsere Gründung vor über 150 Jahren. Viel ist in den Jahren passiert und hat sich verändert und entwickelt. Unser diakonisches Leitbild ist jedoch heute wie damals unser Auftrag und wir füllen es jeden Tag auf das Neue mit Leben. So wird der Gründungsgottesdienst auch von Mitarbeitenden gestalten und durchgeführt, die sich, neben unseren zwei Seelsorgern, jedes Jahr in einer anderen Konstellation zusammenfinden, um sich Thema und Ablauf der Zeremonie zu überlegen. Zudem ist es eine Besonderheit, die noch gar nicht so alt ist, dass der Gottesdienst an unterschiedlichen Orten stattfinden und das meist „mitten im Geschehen“ – so wie Gott oder der Glaube ist. In unserem Krankenhaus gibt es einen hellen, freundlichen Übergang vom Hauptgebäude zum neueren Teil (die Geriatrie), der sich ausgesprochen gut dafür eignet, um zusammen den Gottesdienst zu feiern, den Alltag im Krankenhaus nicht zu stören und gleichzeitig doch den Glauben spürbar und erlebbar zu machen.

Das St. Johannisstift wurde im Jahre 1863 gegründet, weil der evangelische Kirchenkreis Paderborn eine Einrichtung benötigte, in der arme, alte und kranke evangelische Christen gepflegt werden konnten, die sonst nirgendwo Hilfe bekamen. Darin sahen die Gründer des St. Johannisstift ihren diakonischen Auftrag. Sie wählten zum Leitwort: "Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe." (1.Joh. 4, 21)

Diese Worte des Evangelisten Johannes wählten die Gründer als Leitmotiv für das St. Johannisstift. Wie das Logo – das Kronenkreuz und der Johannesadler – beschreibt der Vers aus dem neuen Testament den diakonischen Auftrag, den das St. Johannisstift erfüllt.

 

Weitere Infos zu unserem Diakonischen Profil finden Sie HIER.